Sie sind hier:

Teilergebnisse der Türkei-Wahlen - Opposition sieht "Manipulation"

Datum:

Erste Teilergebnisse aus der Türkei sehen Amtsinhaber Erdogan bei den Präsidentschaftswahlen deutlich vorne. Die Opposition spricht von "Manipulation".

CHP-Kandidat Muharrem Ince.
CHP-Kandidat Muharrem Ince.
Quelle: Ai Unal/AP/dpa

Die größte Oppositionspartei CHP hat die Teilergebnisse, die Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan klar vorne sehen, als "Manipulation" bezeichnet. Nach den seiner Partei vorliegenden Teilergebnissen habe Erdogan zu keiner Zeit 48 Prozent überschritten, sagte CHP-Sprecher Bülent Tezcan.

Nach Auszählung von mehr als der Hälfte der Stimmen kam der Amtsinhaber laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu auf mehr als 56,4 Prozent. CHP-Kandidat Muharrem Ince lag mit 28,65 Prozent auf Platz zwei.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.