Sie sind hier:

Telefonica will Auktion stoppen - Eilantrag gegen 5G-Versteigerung

Datum:

Im Frühjahr sollen die 5G-Frequenzen versteigert werden - eigentlich. Telefonica könnte nun für eine Verzögerung sorgen.

Telefonica bemängelt die Vergabe- und Auktionsregeln.
Telefonica bemängelt die Vergabe- und Auktionsregeln.
Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Die für den März geplante Versteigerung von Frequenzen für den neuen Mobilfunkstandard 5G ist in Gefahr. Der Mobilfunkkonzern Telefonica (O2) hat beim Verwaltungsgericht Köln einen Eilantrag eingereicht. Durch diesen soll die Auktion bis zur Entscheidung über die bereits im Dezember eingereichte Klage gegen die Vergabe- und Auktionsregeln aufgeschoben werden.

Auch die Deutsche Telekom und Vodafone hatten Klagen eingereicht, bislang aber auf einen Schritt wie den von Telefonica verzichtet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.