Sie sind hier:

Terrorattacke mit Messer - Zwei weitere Tote in London

Datum:

Bei dem Londoner Messerangriff werden zwei Menschen getötet. Passanten verhinderten durch ihr Eingreifen womöglich Schlimmeres. Den mutmaßlichen Angreifer erschoss die Polizei.

Forensiker der Polizei untersuchen den Tatort.
Forensiker der Polizei untersuchen den Tatort.
Quelle: Matt Dunham/AP/dpa

Bei der Messerattacke auf der London Bridge sind neben dem Angreifer zwei weitere Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte die Polizei in London. Drei Opfer würden noch in Krankenhäusern behandelt, sagte eine Sprecherin am Abend.

Die Polizei stufte den Vorfall als terroristisch ein. Der mutmaßliche Angreifer wurde nach einer Rangelei mit Passanten von der Polizei erschossen. Er habe eine Bombenattrappe am Körper getragen, sagte der Chef der britischen Anti-Terror-Polizei, Neil Basu.

Lesen Sie hier die Details:

Bewaffnete Polizisten sichern die London Bridge ab.

Terror-Akt in London - Drei Tote und Verletzte bei Messerangriff 

In London sticht ein Mann auf Passanten ein - er und zwei Opfer sterben. Der Vorfall wird als Terror-Akt eingestuft, der Täter soll Kontakt zu Terror-Vereinigungen gehabt haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.