Sie sind hier:

Tom Price tritt zurück - US-Gesundheitsminister stolpert über teure Flüge

Datum:

In Donald Trumps Team im Weißen Haus hat es bereits einige hochkarätige Wechsel gegeben, doch es ist der erste Rücktritt im Kabinett des US-Präsidenten: US-Gesundheitsminister Tom Price nimmt nach scharfer Kritik an seinen teuren Dienstflügen in Privatjets den Hut.

Price habe am Freitag seinen Rücktritt eingereicht, Präsident Donald Trump habe ihn angenommen, teilte das Weiße Haus mit. Der Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Paul Ryan, lobte Price für seine Entscheidung.

Mehrfach Flugzeuge gechartert

Nach Informationen des Insider-Magazins "Politico" soll Price seit seinem Amtsantritt mindestens 26 Mal Chartermaschinen auf Steuerzahlerkosten genutzt haben. Die Gesamtkosten dieser Flüge belaufen sich demnach auf 400.000 Dollar (340.000 Euro). Es soll sich dabei zwar um Reisen im Zusammenhang mit seiner Regierungstätigkeit gehandelt haben. Doch schlossen manche Routen dem Magazin zufolge Orte ein, wo Price Häuser, Familie oder Freunde hat.

Nachdem das bekannt geworden war, bot er an, fast 52.000 Dollar aus eigener Tasche zurückzahlen. Die oppositionellen Demokraten warfen dem Minister vor, Steuergelder zu verschwenden. Präsident Donald Trump zeigte sich verärgert über Price und ließ offen, ob er ihn entlassen wolle. Price hatte seine Reisen zunächst als rechtmäßig verteidigt. Vor einigen Tagen kündigte er dann jedoch an, dass er bis zum Abschluss einer internen Untersuchung seines Ressorts auf die Nutzung von Chartermaschinen verzichten werde. Die Vorschriften für US-Regierungsmitarbeiter besagen, dass sie möglichst Linienflugzeuge nutzen sollen, sofern sie für das gewünschte Datum verfügbar sind. Am Donnerstag hatte Price schließlich angekündigt, die Flugkosten aus seinem Privatvermögen zu erstatten.

Weitere Niederlage für Obamacare-Gegner

Trump ernannte Don Wright, Staatssekretär im Gesundheitsministerium, zum kommissarischen Ressortleiter. Prices Amtszeit wurde auch überschattet von Rückschlägen der Regierung beim Versuch, Obamacare abzuschaffen und zu ersetzen. Mehrere Anläufe waren im Kongress gescheitert. Price galt als entschiedener Obamacare-Gegner. Es war eines der zentralen Wahlversprechen Trumps, die unter seinem Vorgänger Barack Obama eingeführte gesetzliche Pflichtversicherung zu kippen.

Seit Trumps Amtsantritt im Januar haben bereits einige Mitglieder seiner Regierungsmannschaft ihren Hut genommen, darunter sein Sicherheitsberater Michael Flynn und Stabschef Reince Priebus.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.