Sie sind hier:

Thüringens Ministerpräsident - "Industriepolitische Entwicklung"

Datum:

Die AfD fährt bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Zugewinne ein. Für Thüringens Linke-Ministerpräsident Ramelow auch eine Folge verfehlter Industriepolitik.

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen.
Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen.
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) sagte mit Blick auf die guten Wahlergebnisse der AfD in den neuen Bundesländern, dass viele Themen aus Ostdeutschland im Jahr 30 nach der deutschen Einheit noch unerledigt seien.

Mit Blick auf die kommenden Landtagswahlen forderte Ramelow daher im ZDF: "Wir brauchen eine industriepolitische Entwicklung, die auch zu Steuerkraft führt."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.