ZDFheute

Zugeständnisse für Stahlfusion

Sie sind hier:

Thyssenkrupp und Tata - Zugeständnisse für Stahlfusion

Datum:

Thyssenkrupp und Tata wollen fusionieren. Um das Okay der EU-Wettbewerbskommission zu erhalten, werden nun Zugeständnisse gemacht.

Ein Schutzhelm mit dem ThyssenKrupp-Logo. Symbolbild
Ein Schutzhelm mit dem ThyssenKrupp-Logo. Symbolbild
Quelle: Roland Weihrauch/dpa

Im Ringen um ihre Stahlfusion haben Thyssenkrupp und der indische Tata-Konzern Zugeständnisse an die EU-Wettbewerbshüter gemacht. Ein umfassendes Paket an Lösungsvorschlägen sei bei der Wettbewerbskommission eingereicht worden. Das teilte Thyssenkrupp mit.

Die EU-Kommission will die Vorschläge nun bis zum 5. Juni prüfen. Durch die Fusion soll Europas zweitgrößter Stahlkonzern mit rund 48.000 Mitarbeitern und Werken in Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden entstehen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.