Sie sind hier:

Tod in selbstgebauter Rakete - US-Stuntman "Mad Mike" stirbt

Datum:

Er nannte sich selbst einen Hasardeur und spielte nicht nur einmal mit seinem Leben. Jetzt bezahlte Stuntman "Mad Mike" seinen Wagemut teuer.

Stuntman "Mad Mike" im Jahr 2018.
Stuntman "Mad Mike" im Jahr 2018.
Quelle: James Quigg/The Daily Press/AP/dpa/Archivbild

Der selbst ernannte "weltbeste Hasardeur" Mike Hughes ist nach US-Medienberichten in Kalifornien bei einem Flug mit einer selbstgebastelten Rakete ums Leben gekommen. Der auch als "Mad Mike" bekannte 64-Jährige wollte an Bord seiner Rakete eine Flughöhe von 5.000 Fuß (rund 1.500 Meter) erreichen, berichtete die "Los Angeles Times".

Aus bisher unbekanntem Grund habe sich dann der Fallschirm nicht geöffnet. Das Fluggerät zerschellte nur wenige hundert Meter entfernt von der Startrampe am Boden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.