Sie sind hier:

Todesstrafe für Homosexuelle - Brunei bestürzt Menschenrechtler

Datum:

Wer in Brunei außerhalb der Ehe Kinder zeugt, dem droht Gefängnis. Sex zwischen Homosexuellen kann künftig sogar mit dem Tod bestraft werden - durch Steinigung.

Hassanal Bolkiah, Sultan von Brunei, droht Homosexuellen.
Hassanal Bolkiah, Sultan von Brunei, droht Homosexuellen.
Quelle: VNA/XinHua/dpa

Menschenrechtler haben mit Bestürzung auf die Einführung der Todesstrafe für Homosexualität im südostasiatischen Sultanat Brunei reagiert. "Das ist eine schreckliche Entscheidung", sagte Wolfgang Büttner von Human Rights Watch dem Evangelischen Pressedienst.

Die Todesstrafe an sich sei schon grausam und menschenverachtend. "Dass sie in Brunei jetzt auch gegen Homosexuelle verhängt werden soll, ist völlig absurd und ein schwerer Rückschlag im Kampf für die Rechte von Homosexuellen weltweit."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.