Sie sind hier:

Tödliche Explosion bei BASF - Angeklagter schuldig gesprochen

Datum:

Im Oktober 2016 hatte ein 63-jähriger Mann auf dem BASF-Gelände in Ludwigshafen für eine Explosion gesorgt. Jetzt ist er verurteilt worden - zu einem Jahr Haft auf Bewährung.

Das Unglück ereignete sich im Oktober 2016.
Das Unglück ereignete sich im Oktober 2016.
Quelle: Einsatzreport Südhessen/dpa

Knapp drei Jahre nach einem schweren Explosionsunglück auf dem Gelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen ist der Angeklagte zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der 63-Jährige hatte bei Reparaturarbeiten im Oktober 2016 eine falsche Leitung angeschnitten. Es kam zu einer Explosion, bei der fünf Menschen starben und 44 weitere verletzt wurden. Der Angeklagte soll eine Art Blackout gehabt haben. Er sagte, keinerlei Erinnerung zu haben, nicht einmal daran, dass er in Flammen gestanden hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.