Sie sind hier:

Tödlicher Nowitschok-Irrtum - Brite verschenkte Gift-Fläschchen

Datum:

In Großbritannien stirbt eine Frau, nachdem sie dem Kampfstoff Nowitschok ausgesetzt wurde. Ein schrecklicher Zufall soll zu dem Todesfall geführt haben.

Die Frau war am 8. Juli verstorben. Archiv
Die Frau war am 8. Juli verstorben. Archiv
Quelle: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Der Tod einer 44-jährigen Frau in Südengland durch den Kampfstoff Nowitschok ist offenbar durch einen fatalen Irrtum verursacht worden. Er habe "eine kleine Kosmetikflasche" gefunden, "die ich aufhob und ihr schenkte", sagte ihr Lebensgefährte der Zeitung "The Sun". Er sei sehr traurig über das Geschehene und werde wohl nie darüber hinwegkommen.

Das Paar war Ende Juni mit Vergiftungssymptomen in die Klinik gebracht worden - die Frau starb. Der Mann konnte inzwischen entlassen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.