Sie sind hier:

Tödlicher Unfall in Norwegen - Deutscher Soldat stirbt bei Übung

Datum:

Beim Nato-Manöver in Norwegen proben 50.000 Soldaten aus mehr als 30 Staaten den Ernstfall. Nach dem Ende des Manövers kommt ein deutscher Soldat ums Leben.

Nato-Großübung in Norwegen (Symbolbild).
Nato-Großübung in Norwegen (Symbolbild).
Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Ein deutscher Soldat, der an einem Nato-Manöver in Norwegen teilgenommen hat, ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das berichten die norwegische Polizei und die Bundeswehr. Nach Polizeiangaben stand der Mann auf einer Landstraße im Ort Haltdalen neben einem Militärfahrzeug, als er von einem zivilen PKW erfasst wurde. Er starb noch am Unfallort.

In den vergangen Wochen nahmen etwa 8.000 deutsche Bundeswehrsoldaten in Norwegen an der Nato-Übung "Trident Juncture" teil.

Rund 50.000 Soldaten nahmen an dem Nato-Großmanöver teil. Lesen Sie hier eine Bilanz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.