Sie sind hier:

Togolese untergetaucht - Migranten verhindern Abschiebung mit Gewalt

Datum:

Ein Mann soll nach Togo abgeschoben werden. Als die Polizei von anderen Migranten bedroht wird, gerät seine Abschiebung außer Kontrolle.

Schild vor Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Archivbild
Schild vor Landeserstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Archivbild Quelle: Daniel Maurer/dpa

Rund 200 Migranten haben die Abschiebung eines Togolesen aus einer Flüchtlingsunterkunft in Baden-Württemberg mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in Ellwangen abbrechen, weil die Situation zu gefährlich war.

Demnach bedrängten die Afrikaner die Polizisten und stellten ihnen ein Ultimatum: Die Polizei müsse dem Togolesen die Handschellen abnehmen, andernfalls würden sie die Pforte stürmen. Er wurde daraufhin von den Handschellen befreit und soll nun untergetaucht sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.