Sie sind hier:

Südkorea - Feuer in Krankenhaus: Mehr als 40 Tote

Datum:

Bei einem Feuer in einem Krankenhaus in Südkorea sind mindestens 41 Menschen ums Leben gekommen. Wie es zu dem Unglück kam, ist noch unklar.

Bei einem Feuer in einem Krankenhaus in Südkorea sind mehrere Menschen ums Leben gekommen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Es ist eine der schlimmsten Brandkatastrophen in Südkorea seit Jahren: Bei einem Feuer in einem Krankenhaus in der Stadt Miryang sind am Freitag mindestens 41 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 80 wurden verletzt. Mehrere seien in kritischem Zustand, teilte die Feuerwehr mit. Die meisten Opfer seien durch Rauchvergiftung ums Leben gekommen. Auch mehrere Stunden nach dem Brand war die Unglücksursache weiter unklar.

Das Feuer war im ersten Stockwerk des sechsstöckigen Gebäudes ausgebrochen. "Zwei Krankenschwestern haben gesehen, dass plötzlich ein Feuer in der Notaufnahme ausbrach", sagte Feuerwehrchef Choi Man Woo. Alle Patienten seien hinausgebracht worden. Auch das ebenfalls in dem Gebäude untergebrachte Pflegeheim sei evakuiert worden. Choi zufolge zog sich die Rettung von 15 Patienten auf der Intensivstation im dritten Stock hin, weil auf Ärzte gewartet werden musste, die das Vorgehen der Feuerwehrleute überwachen. Auch behinderte Rauch die Rettungsarbeiten.

Etwa 200 Menschen im Gebäude

Bei den Todesopfern handelt es sich nach Angaben der Feuerwehr um Patienten des Krankenhauses. "Viele Opfer waren aus dem ersten und zweiten Stock. Manche starben auf dem Weg in andere Krankenhäuser." Das Krankenhaus Sejong besteht aus zwei Gebäuden, in denen sich zum Zeitpunkt des Feuers etwa 200 Menschen befanden, hieß es. Unter ihnen seien 94 Senioren gewesen, die in einem zum Krankenhaus dazugehörigen Heim versorgt wurden. Die Einrichtung bietet regelmäßige medizinische Dienste an.

Südkoreas Präsident Moon Jae In kam zu einer Dringlichkeitssitzung mit Beratern zusammen. Er drückte sein Bedauern aus und forderte die größtmöglichen Anstrengungen, um weitere Opfer zu vermeiden. Zudem ordnete er Ermittlungen zur Ursache des Brandes an und drängte zu einer raschen Identifizierung der Toten, um Klarheit für die Angehörigen zu schaffen.

Ende Dezember waren 29 Menschen durch ein Feuer in einem achtstöckigen Gebäude in der Stadt Jecheon getötet worden. Bis zum Brand des Krankenhauses war es das verheerendste Unglück durch ein Feuer seit fast einem Jahrzehnt. 2014 starben 21 Menschen in einem Seniorenheim, als ein 81 Jahre alter an Demenz erkrankter Patient ein Feuer verursachte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.