Sie sind hier:

Tote bei Gewalt in Kolumbien - Luftwaffe bombardiert ELN-Guerilla

Datum:

Die linke Guerillagruppe ELN ist nach Ablauf einer Waffenstillstandsvereinbarung wieder aktiv. Jetzt hat das Militär zu einem Gegenschlag ausgeholt.

ELN-Rebellen.
ELN-Rebellen.
Quelle: Christian Escobar Mora/EFE/dpa

Die kolumbianische Luftwaffe hat bei einem Angriff auf ein Lager der linken ELN-Guerilla mindestens zehn Menschen getötet. Das Bombardement fand in Bejuquillo, 370 Kilometer nordwestlich von Bogota statt, wie das Verteidigungsministerium berichtet. Nach Angaben der Regierung war die Gruppe für Bombenanschläge verantwortlich.

Der Luftangriff war der bislang härteste Schlag der Regierungstruppen nach Beendigung eines Waffenstillstands mit der Nationalen Befreiungsarmee (ELN) im Januar.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.