Sie sind hier:

Kalifornien - Tödliche Schüsse in US-Bar - Veteran als Täter

Datum:

In einer Bar in Kalifornien hat ein Mann um sich geschossen. Mindestens 13 Menschen starben, darunter der Schütze - ein 28-jähriger US-Veteran.

Polizisten sichern die Straße zu der Bar in Thousand Oaks (Kalifornien), in der ein Mann auf Gäste geschossen hatte
Polizisten sichern die Straße zu der Bar in Thousand Oaks (Kalifornien), in der ein Mann auf Gäste geschossen hatte
Quelle: dpa

Bei einem Amoklauf in einer Country-und-Western-Bar in Thousand Oaks im US-Bundesstaat Kalifornien sind mindestens 13 Menschen getötet worden. Unter den Toten ist nach Angaben des Büros des Sheriffs im Bezirk Ventura auch der Angreifer.

Dieser eröffnete am Mittwochabend (Ortszeit) das Feuer in der Country-Bar in einem Vorort von Los Angeles, wo gerade eine Party für College-Studenten stattfand.

Schütze identifiziert

Bei dem Schützen handelt es sich nach Angaben der örtlichen Polizei um einen 28-jährigen ehemaligen Marineinfanteristen. Seine Waffe habe er legal erworben, erklärte der Polizeichef des Bezirks, Geoff Dean. Laut Dean war der Täter mit dem Namen Ian David Long der Polizei wegen "kleiner Vorfälle" in der Vergangenheit bekannt. Dazu gehörten ein Autounfall und eine Beschwerde über Ruhestörung, wegen derer ihn die Polizei im vergangenen April aufgesucht habe. Bei diesem damaligen Vorfall habe Long "zornig" und "irrational" gewirkt. Experten hätten daraufhin seinen mentalen Zustand untersucht und ihn gehen lassen.

Zum Zeitpunkt der Tat am späten Mittwochabend hielten sich mehrere Hundert Menschen in der Country-und-Western-Bar in Thousand Oaks auf. Laut der Webseite der "Borderline Bar & Grill" wurde am Mittwoch ein Tanzkurs angeboten, zudem richtete sich der Abend gezielt an Studenten mehrerer umliegender Universitäten. Polizeichef Dean hatte unmittelbar nach der Tat von einer "schrecklichen Szenerie" innerhalb des Lokals gesprochen.

Anmerkung der Redaktion, 8.11.18: In einer früheren Fassung dieses Artikels war von einer "Schießerei" die Rede. Wir haben dies geändert, da dieser Begriff einen Schusswechsel nahelegt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.