Sie sind hier:

Nach Zyklon "Fani" - Millionen Inder ohne Wasser und Strom

Datum:

Der stärkste Zyklon seit 20 Jahren hat an Indiens Ostküste große Zerstörungen verursacht. Dutzende Menschen starben.

Zyklon «Fani» - Spur der Verwüstung (Archiv).
Zyklon «Fani» - Spur der Verwüstung (Archiv).
Quelle: sarangadhara bishoi/PTI/dpa

Nach den schweren Verwüstungen durch Zyklon "Fani" arbeiten Helfer an der Ostküste Indiens am Wiederaufbau der Region. Millionen von Menschen hatten weder Strom noch sauberes Trinkwasser, so der Katastrophenschutz. Bei dem Unwetter starben mindestens 30 Menschen.

Die meisten von ihnen seien von umfallenden Bäumen oder von Haustrümmern erschlagen worden. Es gab schwere Überschwemmungen. "Fani" war am Freitag als stärkster Zyklon seit etwa 20 Jahren auf Indiens Ostküste getroffen.

Zyklon "Fani" ist auf Indiens Ostküste getroffen und hat große Zerstörung angerichtet. Medienberichten zufolge sind acht Menschen dabei ums Leben gekommen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.