Sie sind hier:

Tote in Afghanistan - IS-Anschlag auf Friedenstreffen

Datum:

Bei einer gemeinsamen Feier von Soldaten und Taliban-Kämpfern hat es in Afghanistan einen Anschlag gegeben. Eigentlich herrscht dort dieser Tage Waffenruhe.

Sicherheitskräfte patrouillieren nach einem Anschlag. Archivbild
Sicherheitskräfte patrouillieren nach einem Anschlag. Archivbild
Quelle: Mohammad Anwar Danishyar/AP/dpa

Bei einem Selbstmordanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) auf ein Friedenstreffen zwischen radikalislamischen Taliban, Zivilisten und Sicherheitskräften in Ostafghanistan sind nach offiziellen Angaben 20 Menschen getötet worden. 16 weitere seien verletzt, sagte Attaullah Chogiani, Sprecher der Provinz Nangarhar.

Der Anschlag geschah am zweiten Tag einer landesweiten Feuerpause zwischen Taliban und Regierung. Nangarhar gilt als Basis des IS, der mit den Taliban verfeindet ist.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.