Sie sind hier:

Trauerfeier am Sonntag - Schweiz trauert um Pizol-Gletscher

Datum:

Der Klimawandel bedroht auch die Gletscher weltweit. In Island wurde einer bereits sinnbildlich zu Grabe getragen. Nun trauern auch Glaziologen in der Schweiz.

Pizol-Gletscher, Kanton St. Gallen, Schweiz
Pizol-Gletscher, Kanton St. Gallen, Schweiz
Quelle: picture alliance / prisma

Einen Monat nach der demonstrativen Abschiedszeremonie für den als tot erklärten Gletscher Okjökull in Island trauern auch die Schweizer: Am Sonntag wollen sie des Pizol-Gletschers 100 Kilometer südöstlich von Zürich gedenken. Der Gletscher ist in den letzten Jahren so stark geschrumpft, dass er in diesem Jahr zum letzten Mal vermessen wird.

"Trauerkleidung erwünscht" stand auf der Einladung der Organisatoren. Hinter der Aktion stehen unter anderem das Hilfswerk Fastenopfer sowie die Gletscherinitiative und Greenpeace.

"Nicht mehr viel vom Gletscher da"

Zu der fünf Kilometer langen Wanderung von der Pizol-Hütte zum Gletscher erwartet Organisator Mischa von Arb für Sonntag mehr als 100 Teilnehmer. Am Gletscher wollen nach seinen Angaben unter anderem ein Glaziologe und ein Pfarrer sprechen.

"Es ist nicht mehr viel vom Gletscher da", sagte Glaziologe Matthias Huss bei einer Begehung mit dem Schweizer Fernsehen SRF unlängst. "Jedes Mal, wenn man kommt, ist es wieder schlimmer." Am Eisschwund sei der Klimawandel Schuld, so die Gletscherinitiative. Sie fordert radikale Schritte, um den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase zu reduzieren.

Wissen | nano -

Der Gletscher Okjökull in Island ist in den vergangenen Jahren rapide weggeschmolzen. Von Wissenschaftlern wird er jetzt für tot erklärt - ein Trauermarsch soll die Öffentlichkeit ermahnen, sich an so etwas nicht zu gewöhnen.

Videolänge:
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.