Sie sind hier:

Treffen der EU-Südstaaten - Menschenhandel stärker bekämpfen

Datum:

Zum vierten Mal treffen sich die Regierungschefs der an das Mittelmeer angrenzenden EU-Staaten. Sie wollen zukünftig den Menschenhandel stärker bekämpfen.

Südeuropa-Gipfel in Rom.
Südeuropa-Gipfel in Rom. Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Die an das Mittelmeer grenzenden EU-Mitgliedsstaaten haben eine Verstärkung des Kampfes gegen den Menschenhandel gefordert. "Unsere grundlegende Rolle und die Last, die Grenzen zu schützen, müssen von der EU anerkannt und geteilt werden", forderten sie.

An dem Treffen nahmen die Regierungschefs von Italien, Spanien, Frankreich, Portugal, Malta, Griechenland und Zypern teil. Auch die Themen Sicherheit und die Zukunft Europas kamen zur Sprache. Der Gipfel war der vierte in dem Format.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.