Sie sind hier:

Tretjakow-Galerie in Moskau - Weltbekanntes Gemälde beschädigt

Datum:

Drama um Kunstwerk in Moskau: Ein offenbar Betrunkener hat in einem Museum auf ein weltbekanntes Gemälde eingeschlagen.

Eingang zur Tretjakow-Galerie in Moskau. Archivbild
Eingang zur Tretjakow-Galerie in Moskau. Archivbild Quelle: Friedemann Kohler/dpa

Ein Mann hat in der Moskauer Tretjakow-Galerie ein weltbekanntes Gemälde des Künstlers Ilja Repin beschädigt. Der Museumsbesucher habe sich einen Metallpfosten gegriffen, der als Absperrung vor dem Bild "Iwan der Schreckliche und sein von ihm erschlagener Sohn am 16. November 1581" stand. Dann habe er auf das Werk eingeschlagen, teilte die Museumsleitung mit.

Das Schutzglas ging zu Bruch, die Leinwand zerriss an drei Stellen. Der Mann wurde festgenommen. Laut Polizei war er betrunken.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.