Sie sind hier:

Trockener Sommer - Kartoffelernte auf Tiefstand

Datum:

Es war bereits abzusehen, nun gibt es offizielle Zahlen: Die Kartoffelernte des Jahres 2018 fiel sehr schlecht aus.

Landwirte haben 2018 deutlich weniger Kartoffeln geerntet.
Landwirte haben 2018 deutlich weniger Kartoffeln geerntet.
Quelle: Christoph Schmidt/dpa

Deutschlands Landwirte haben wegen des sehr trockenen Sommers 2018 so wenige Kartoffeln geerntet wie seit der Wiedervereinigung nicht. Die Menge sank im Vergleich zum Vorjahr um nahezu ein Viertel auf 8,9 Millionen Tonnen. Das teile das Statistische Bundesamt mit.

Wichtigstes Kartoffelanbauland war mit 113.900 Hektar Niedersachsen. Hier wurden 4,2 Millionen Tonnen oder knapp 47 Prozent der gesamten Menge geerntet. Landwirte in Bayern kamen auf 1,5 Millionen Tonnen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.