Sie sind hier:

Tropensturm trifft Philippinen - "Tembin" fordert über 200 Tote

Datum:

Ein heftiger Sturm hat die Philippinen getroffen. Über 200 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, über 100 weitere werden noch vermisst.

Die Menschen kämpfen gegen die Folgen des Tropensturms.
Die Menschen kämpfen gegen die Folgen des Tropensturms. Quelle: Aclimah Disumala/AP/dpa

Der Tropensturm "Tembin" hat auf seinem Weg durch die Philippinen mindestens 200 Menschen getötet und eine Schneise der Verwüstung durch den Süden gezogen. Rettungstrupps suchten am Sonntag nach rund 140 Vermissten in der Region Mindanao, wie die Sicherheitsbehörden mitteilten.

Die meisten Menschen waren durch Überschwemmungen und Erdrutsche ums Leben gekommen. "Tembin" war am Freitag in der Region Mindanao auf Land getroffen. Mehr als 75.000 Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.