Sie sind hier:

Trotz Air-Berlin-Pleite - Flughafen Tegel macht Gewinn

Datum:

Wenn der neue Hauptstadtflughafen irgendwann öffnet, muss Berlins Flughafen Tegel schließen. Vorher sorgt er aber für positive Nachrichten.

Startendes Flugzeug am Berliner Flughafen Tegel. Archivbild
Startendes Flugzeug am Berliner Flughafen Tegel. Archivbild
Quelle: Jörg Carstensen/dpa

Der Berliner Flughafen Tegel bleibt trotz der Air-Berlin-Pleite ein Gewinnbringer. Im vergangenen Jahr lag der Überschuss bei 112 Millionen Euro, wie aus dem Geschäftsbericht der Flughafengesellschaft hervorgeht. Im Jahr 2016 waren es 118,8 Millionen Euro gewesen.

Der Rückgang um knapp sechs Prozent ergibt sich aus der Insolvenz der Air Berlin im August 2017. Im Gesamtjahr starteten oder landeten dadurch nur noch 20,4 Millionen Passagiere in Tegel, 3,7 Prozent weniger als 2016.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.