Sie sind hier:

Trotz antisemitischer Angriffe - Botschafter rät Juden zum Bleiben

Datum:

In Frankreich war nach einem antisemitischen Anschlag 2012 eine zunehmende Zahl von Juden ausgewandert. In Deutschland wünscht sich Israels Botschafter eine andere Antwort.

Jeremy Issacharoff, Israels Botschafter in Berlin.
Jeremy Issacharoff, Israels Botschafter in Berlin.
Quelle: Michael Kappeler/dpa/Bild vom 13.12.2019

Israels Botschafter Jeremy Issacharoff rät in Deutschland lebenden Juden davon ab, wegen antisemitischer Angriffe das Land zu verlassen. "Ich würde niemals wollen, dass Juden vor etwas weglaufen", sagte der höchste Vertreter Israels in Deutschland knapp drei Monate nach dem Anschlag auf die Synagoge in Halle.

"Ich glaube nicht, dass das die richtige Antwort für irgendjemanden wäre - nicht für sie (die Juden) und nicht für die deutsche Gesellschaft", sagte der Botschafter in Berlin.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.