ZDFheute

Internet im Iran bleibt gestört

Sie sind hier:

Trotz Aufhebung der Staatssperre - Internet im Iran bleibt gestört

Datum:

Irans Regierung hat die Aufhebung der Internetsperre angekündigt. Doch bei der Umsetzung hapert es.

Hassan Ruhani, Präsident des Iran.
Hassan Ruhani, Präsident des Iran.
Quelle: Arman/Iranian Presidency/dpa/Archivbild

Im Iran gibt es weiterhin massive Internetstörungen trotz der Aufhebung der vom Staat verhängten Sperre im Zusammenhang mit den Unruhen. Nach Angaben eines privaten IT-Unternehmens seien viele Webseiten weiterhin blockiert.

Besonders die LTE-Anschlüsse, die die Mehrheit der 80 Millionen Iraner auf ihren Handys haben, funktionieren weiterhin nicht. Damit haben de facto Millionen von Menschen weiterhin kein Internet. Wegen der Proteste gegen höhere Benzinpreise war das Internet gesperrt worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.