Sie sind hier:

Trotz gesunkenem CO2-Ausstoß - Forscher warnen vor Erderhitzung

Datum:

Laut einer Auswertung von Agora wurden in Deutschland 2019 über 50 Millionen Tonnen weniger Kohlendioxid ausgestoßen als im Jahr zuvor. Grund zum Ausruhen gibt es dennoch nicht.

Ein Flugzeug hinterlässt am Himmel Kondensstreifen. Archivbild
Ein Flugzeug hinterlässt am Himmel Kondensstreifen. Archivbild
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Der überraschend deutliche Rückgang des deutschen Treibhausgas-Ausstoßes ist laut Klimaforscher Mojib Latif kein Grund, sich beim Kampf gegen die Erderhitzung zurückzulehnen. Deutschland verantworte nur zwei Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen, sagte Latif der "Passauer Neuen Presse".

Seit 1990 ist der Treibhausgas-Ausstoß um 35 Prozent zurückgegangen. Bis Ende dieses Jahres sollen es eigentlich 40 Prozent sein. Die Treibhausgas-Reduktion fast nur aus dem Stromsektor. Im Verkehr seien die Emissionen gestiegen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.