Sie sind hier:

Trotz IWF-Krediten - Argentinischer Pesos bricht ein

Datum:

Die Währung des zweitgrößten südamerikanischen Landes verliert an Wert. Trotz IWF-Unterstützung ist der Sinkflug des argentinischen Pesos nicht aufzuhalten.

Eine Frau bekommt in Argentinien in einem Supermarkt Wechselgeld.
Eine Frau bekommt in Argentinien in einem Supermarkt Wechselgeld. Quelle: Sergio Goya/dpa

Trotz massiver Dollar-Verkäufe zur Stützung des argentinischen Pesos und einer Kreditzusage des Internationalen Währungsfonds (IWF) setzt die Währung ihre Talfahrt fort. Allein am Donnerstag gab Argentiniens Landeswährung um 6,4 Prozent nach: Ein US-Dollar kostete 28,2 Pesos.

Nach Einschätzung von Analysten sorgt die unklare Strategie von Zentralbank und Finanzministerium für Verunsicherung. Seit Jahresbeginn hat die Zentralbank zwölf Milliarden Dollar aus Reserven auf den Markt geworfen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.