Sie sind hier:

Trotz Konflikt - Lufthansa fliegt Iran wieder an

Datum:

Zahlreiche Fluggesellschaften haben ihren Flüge in den Iran eingestellt oder meiden den dortigen Luftraum. Die Lufthansa fliegt jetzt wieder von Fankfurt nach Teheran.

Lufthansa nimmt Flüge nach Teheran wieder auf. Archivbild
Lufthansa nimmt Flüge nach Teheran wieder auf. Archivbild
Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Die Lufthansa will ihre Flüge in die iranische Hauptstadt Teheran am Donnerstag wieder aufnehmen. Der Anflug auf die Stadt sei sicher, sagte ein Lufthansa-Sprecher. Den entsprechenden Flug am Mittwoch hatte die Fluggesellschaft nach den iranischen Raketenangriffen auf Militärstützpunkte im Irak vorsorglich gestrichen.

Den Luftraum der beiden Länder will die Lufthansa aber bis auf den Teheran-Flug weiterhin meiden. "Wir überfliegen derzeit weder Iran noch Irak", sagte der Sprecher.

Derzeit sieht die Fluggesellschaft den Korridor für Starts und Landungen im Gegensatz zum übrigen Luftraum als sicher an, "nachdem der Flughafen Teheran offen ist und es für die Anflugsroute sowie den Bereich um den Flughafen keine Sicherheitseinschränkungen gibt". Weiterhin werde aber "auf Tagesbasis über die Durchführung der Flüge sowie deren Organisation" entschieden.

Auch Air France und KLM stoppten Flüge

Auch die französische Fluggesellschaft Air France stoppte als "Vorsichtsmaßnahme" bis auf weiteres Überflüge über den Iran und den Irak, ebenso die Schwestergesellschaft KLM aus den Niederlanden.

Die polnische LOT hatte bereits am Wochenende ihre Flüge umgeleitet, um den iranischen Luftraum zu meiden. Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten und Flydubai erklärten am Mittwoch, sie hätten ihre Flüge nach Bagdad aus "operationellen Gründen" gestrichen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.