Sie sind hier:

Trotz Rückgängen im Quartal - Evonik bekräftigt Jahresprognose

Datum:

Evonik ist einer der größten Chemiekonzerne. Doch auch an dieser Branche geht die Konjunkturschwäche nicht vorbei. Die Jahresziele bleiben aber realistisch, sagt der Konzernchef.

Die Zentrale des Spezialchemiekonzerns Evonik. Archivbild
Die Zentrale des Spezialchemiekonzerns Evonik. Archivbild
Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa

Evonik bekommt die Folgen der sich abkühlenden Konjunktur in der Chemiebranche zu spüren. Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) ging im zweiten Quartal um acht Prozent auf 566 Millionen Euro zurück. Der Umsatz sank um drei Prozent auf 3,31 Milliarden Euro.

Man sei aber trotz der Abkühlung des Welthandels und der Schwäche in wichtigen Industrien auf Jahressicht zuversichtlich, sagte Konzernchef Christian Kullmann. Alle Chemiesegmente hätten im Vergleich zum ersten Quartal den Gewinn verbessert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.