Sie sind hier:

Trotz Ryanair-Einstieg - Lufthansa verhandelt mit Lauda

Datum:

Trotz des überraschenden Einstiegs von Ryanair bei Laudamotion, der ehemaligen Air-Berlin-Tochter Niki, verhandelt Lufthansa weiter mit.

Lufthansa verhandelt weiter mit Laudamotion. Archivbild
Lufthansa verhandelt weiter mit Laudamotion. Archivbild
Quelle: Arne Dedert/dpa

Der Lufthansa-Konzern verhandelt weiter mit der österreichischen Fluggesellschaft Laudamotion über Leasing-Geschäfte. Auch nach dem überraschenden Einstieg von Ryanair sei man daran interessiert, dass Laudamotion mit eigenen Crews ab dem Sommerflugplan für Eurowings fliege, sagte ein Konzernsprecher.

Alternativ sei im Gespräch, dass Eurowings Sitzplatzkontingente in den Laudamotion-Jets erhält. Laudamotion ist die Nachfolgegesellschaft der einstigen Air-Berlin-Tochter Niki.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.