Sie sind hier:

Trotz sinkender Ticketpreise - Ryanair macht mehr Gewinn

Datum:

Ryanair hat die Bilanz des zurückliegenden Geschäftsjahres vorgelegt. Das Gesamtergebnis lässt sich sehen.

Im Herbst hatte Ryanair wegen Personalmangels Flüge gestrichen.
Im Herbst hatte Ryanair wegen Personalmangels Flüge gestrichen.
Quelle: Thomas Frey/dpa

Europas größter Billigflieger Ryanair bleibt trotz sinkender Ticketpreise und tausender gestrichener Flüge auf Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2017 stieg der Gewinn um 10 Prozent auf 1,45 Milliarden Euro. Die Airline konnte ihre Flieger zu 95 Prozent füllen - deutlich besser als andere Airlines.

Für das im April begonnene Geschäftsjahr erwartet Unternehmenschef Michael O'Leary noch einmal mehr Passagiere. Gleichzeitig rechnet er aber mit höheren Kosten für Piloten, Crew und Treibstoff.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.