Sie sind hier:

Trotz Sorge um US-Vorgehen - Ölpreise leicht gesunken

Datum:

Am Montagmorgen sind die Ölpreise leicht gesunken. Dennoch bleibt der Preis auf einem relativ hohen Niveau.

Ölpumpen auf einem Ölfeld in den USA.
Ölpumpen auf einem Ölfeld in den USA. Quelle: Larry W. Smith/EPA/dpa

Die Ölpreise sind am Montag im frühen Handel leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Morgen 70,36 US-Dollar. Das waren 9 Cent weniger als am Freitag. In der Nacht auf Montag hatte der Brent-Preis allerdings zwischenzeitlich den höchsten Stand seit Ende Januar bei 71,05 Dollar erreicht.

Marktbeobachter begründen das relativ hohe Niveau der Ölpreise mit der Sorge der Anleger vor einem schärferen Vorgehen der USA gegen das große Förderland Iran.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.