Sie sind hier:

Trotz Taliban-Bedrohung - Wahlkampf in Afghanistan gestartet

Datum:

Die Taliban haben in diesem Jahr ihren Herrschafts- und Aktionsbereich wieder ausgedehnt. Dennoch sollen die Afghanen endlich wählen gehen.

Am 20. Oktober 2018 soll in Afghanistan gewählt werden.
Am 20. Oktober 2018 soll in Afghanistan gewählt werden. Quelle: Rahmat Gul/AP/dpa

Im Bürgerkriegsland Afghanistan hat der Wahlkampf für die seit mehr als drei Jahren überfällige Parlamentswahl begonnen. Fast 2.600 Kandidaten, darunter 418 Frauen, kämpfen um die 249 Sitze in der Wolesi Dschirga (Haus des Volkes). 68 Sitze sind für Frauen reserviert.

Wegen der schlechten Sicherheitslage wird fast ein Drittel der rund 7.000 Wahllokale am Wahltag (20. Oktober) geschlossen bleiben. In den vergangenen Monaten bauten die radikalislamischen Taliban ihren Machtbereich wieder aus.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.