Sie sind hier:

Trotz Umsatzrückgang - Fresenius erzielt mehr Gewinn

Datum:

Die Erlöse des Gesundheitskonzerns Fresenius sind um 2 Prozent zurückgegangen. Dennoch konnte das Dax-Unternehmen seinen Gewinn steigern.

Der Dax-Konzern Fresenius leidet unter den Wechselkurseffekten.
Der Dax-Konzern Fresenius leidet unter den Wechselkurseffekten. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Der Gesundheitskonzern Fresenius hat trotz gesunkener Umsätze mehr verdient. Im zweiten Quartal belastete der starke Euro erneut die Geschäfte des Dax-Unternehmens. Die Erlöse gingen um 2 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro zurück, wie Fresenius in Bad Homburg mitteilte.

Negative Wechselkurseffekte herausgerechnet, ergab sich jedoch ein Zuwachs von 5 Prozent. Fresenius ist stark in den USA aktiv und leidet seit längerem unter der ungünstigen Umrechnung von in Dollar erzielten Umsätzen in Euro.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.