Sie sind hier:

Trotz US-Drohungen - Paris hält an Digitalsteuer fest

Datum:

Viele US-Internet-Konzerne bezahlen in Europa keine oder so gut wie keine Steuern. Frankreich will das nun ändern und plant weiterhin eine Digitalsteuer - trotz US-Drohungen.

Bruno Le Maire, Wirtschaftsminister von Frankreich. Archivbild
Bruno Le Maire, Wirtschaftsminister von Frankreich. Archivbild
Quelle: Francois Mori/AP/dpa

Obwohl die USA mit Sanktionen drohen, hält Paris an seiner Digitalsteuer fest. Diese zielt auf Konzerne wie Google, Amazon, Facebook oder Apple ab. "Frankreich wird bei der Einführung der nationalen Besteuerung auf jeden Fall nicht nachgeben", sagte Wirtschaftsminister Bruno Le Maire dem Sender France Inter.

Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer untersucht gerade, welche Auswirkungen die Digitalsteuer auf den US-Handel haben würde. Je nach Ergebnis könnte dies etwa zu Zöllen führen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.