Sie sind hier:

Trotz Waffenruhe - Beschuss dauert in Nordsyrien an

Datum:

Die USA und die Türkei haben sich auf eine Waffenruhe in Nordsyrien geeinigt. Dennoch berichten Beobachter über weiteren Beschuss. Er kostete mehreren Zivilisten das Leben.

Rauch steigt über der syrischen Stadt Ras al-Ain auf.
Rauch steigt über der syrischen Stadt Ras al-Ain auf.
Quelle: Lefteris Pitarakis/AP/dpa

Trotz einer vereinbarten Feuerpause schweigen in Nordsyrien die Waffen nicht überall. Rund um die Grenzstadt Ras al-Ain habe es Granatenbeschuss und Maschinengewehrfeuer gegeben, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Dabei seien mindestens sieben Zivilisten und vier syrische Kämpfer getötet und mindestens 21 weitere Personen verletzt worden. Der Sprecher der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), Mustafa Bali, warf der Türkei vor, gegen die abgemachte Waffenruhe zu verstoßen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.