Sie sind hier:

Trump bekommt Recht - US-Einreiseverbot tritt in Kraft

Datum:

Das Einreiseverbot von US-Präsident Donald Trump sollte am 18. Oktober in Kraft treten, war aber von unteren Instanzen auf Eis gelegt worden.

Protest gegen US-Einreiseverbote.
Protest gegen US-Einreiseverbote. Quelle: Craig Ruttle/FR61802/AP/dpa

Die jüngsten Einreisebeschränkungen der US-Regierung für Menschen aus sechs überwiegend muslimischen Ländern dürfen nach einer Entscheidung des Obersten Gerichtshofes vollständig in Kraft treten. Das teilte der Supreme Court mit. Vor nachgeordneten Gerichten laufen aber noch Verfahren dagegen.

Betroffen sind Menschen aus Iran, Tschad, Libyen, Somalia, Syrien und Jemen. US-Präsident Donald Trump erklärte, er wolle die Terrorbedrohung für die USA verringern.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.