Sie sind hier:

Von Montag an - Trump: Neue Sanktionen gegen den Iran

Datum:

Nach dem gerade noch abgesagten Angriff hat US-Präsident Trump neue "bedeutende" Sanktionen gegen den Iran angekündigt. Zugleich versucht er, Teheran mit Versprechungen zu locken.

US-Präsident Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump.
Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

Das schrieb Trump am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter, ohne weitere Details zu Art und Umfang zu nennen. Zuvor hatte er dem Iran vor Journalisten im Weißen Haus erneut wirtschaftliche Entwicklung in Aussicht gestellt, sollte die Führung in Teheran dauerhaft auf Atomwaffen verzichten.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Aussicht auf Ende der Sanktionen?

Der US-Präsident stellte zugleich in Aussicht, die Sanktionen wieder aufzuheben - als Bedingung dafür hatte er zuvor genannt, dass sich die Führung in Teheran dauerhaft dazu verpflichten müsse, keine Atombombe zu bauen. Er freue sich auf den Tag, wo die Sanktionen wieder aufgehoben würden, schrieb Trump - "je früher, desto besser".

Trump war zuvor per Hubschrauber nach Camp David im US-Staat Maryland geflogen, wo er bei einer Reihe von Treffen und Telefonaten über die Iran-Krise beraten wollte. Trump sagte vor seinem Abflug, bereits die derzeitigen Wirtschaftssanktionen hätten den Iran hart getroffen, nun würden "viele weitere" folgen. "Iran ist im Augenblick ein wirtschaftliches Chaos, sie gehen durch die Hölle." Die USA würden nicht zulassen, dass der Iran über Atomwaffen verfüge.Die seit Monaten andauernden Spannungen zwischen dem Iran und den USA hatten sich Ende der Woche gefährlich zugespitzt.

Auf Warnungen nicht reagiert

Der Iran schoss am Donnerstag eine Aufklärungsdrohne ab, die nach Angaben aus Teheran den Luftraum des Landes verletzt und auf Warnungen nicht reagiert hatte. Nach US-Angaben flog das unbemannte Flugzeug dagegen in internationalem Luftraum. Die USA bereiteten einen Gegenschlag für Freitag vor, den Trump nach seinen Worten nur Minuten zuvor absagte. Er begründete das mit der erwarteten Zahl von 150 Todesopfern im Iran. Trump verteidigte seine Entscheidung am Samstag und betonte zugleich, die militärische Option sei "immer auf dem Tisch, bis wir das gelöst bekommen".

US-Flugzeugträger im Persischen Golf. Archivbild

Konflikt mit dem Iran - Krieg oder kein Krieg? Trumps Zwickmühle 

Trump steckt im Dilemma. Ein Militärschlag gegen den Iran könnte seine Wiederwahl gefährden, kein Militärschlag seinen Ruf als starker Mann. Eine Analyse.

von Britta Jäger, Washington
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.