Sie sind hier:

Trump und Duterte - Erklärung zu Menschenrechten

Datum:

Menschenrechte sollen nur "kurz" oder gar kein Thema beim Treffen von Trump und Duterte gewesen sein, hieß es zunächst. Nach Kritik gibt es eine neue Version.

Donald Trump und Rodrigo Duterte in Manila.
Donald Trump und Rodrigo Duterte in Manila. Quelle: Andrew Harnik/AP/dpa

Die Präsidenten der USA und der Philippinen, Donald Trump und Rodrigo Duterte, haben die Bedeutung der Menschenrechte betont. In einer gemeinsamen Erklärung, die in Manila veröffentlicht wurde, heißt es: "Die Menschenrechte und die Würde des menschlichen Lebens sind essenziell."

Beide Präsidenten hätten das auch bei ihrem Zweiergespräch am Tag zuvor betont, hieß es weiter. Tags zuvor hatte Dutertes Sprecher Harry Roque aber gesagt, es sei überhaupt nicht über Menschenrechte gesprochen worden.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.