Sie sind hier:

Gipfel-Abschluss in Singapur - Kim und Trump wollen atomwaffenfreies Korea

Datum:

Nordkoreas Machthaber Kim und US-Präsident Trump sind sich einig: Korea soll "vollständig" denuklearisiert werden, beschlossen sie in Singapur. Einen Fahrplan gibt es noch nicht.

41 Minuten haben US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un unter vier Augen beraten. Darauf garantierte Nordkorea in einem Dokument vollständige Denuklearisierung.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Das Ziel steht fest: US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un streben eine "vollständige nukleare Abrüstung" der koreanischen Halbinsel an. Darauf arbeite man hin, heißt es in der Abschlusserklärung, die beide Seiten auf ihrem Gipfel in Singapur unterzeichneten. Ein Zeitplan oder spezifische Schritte wurden in dem eher vagen Dokument aber nicht erwähnt. Darin hieß es nur, Außenminister Mike Pompeo werde "baldmöglichst" Gespräche mit der nordkoreanischen Seite aufnehmen, um die Ergebnisse des Gipfels "zügig" umzusetzen.

Trump sagte, er erwarte sehr bald den