Sie sind hier:

Syrien-Konflikt - Trump und Putin sehen keine militärische Lösung

Datum:

Der amerikanische und russische Präsident wollen die Terrormiliz "Islamischer Staat" besiegen. Die beiden Staatschefs kamen am Rande des APEC-Gipfels in Vietnam zusammen.

Putin und Trump beim APEC-Gipfel in Vietnam
Putin und Trump beim APEC-Gipfel in Vietnam Quelle: epa

Die USA und Russland wollen russischen Angaben zufolge ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen die IS-Miliz in Syrien bis zu einem Sieg über die Islamisten fortsetzen. Darauf hätten sich US-Präsident Donald Trump und sein russischer Kollege Wladimir Putin verständigt, teilte das Präsidialamt in Moskau am Samstag mit. Trump erklärte, die Vereinbarung werde eine große Zahl Menschenleben retten. "Wir waren uns sehr schnell einig", sagte er, ohne auf die Details der Vereinbarung einzugehen.

"Souveränität, Unabhängigkeit und territorialen Integrität Syriens"

Russischen Angaben zufolge bekannten sich beide Politiker erneut zur Souveränität, Unabhängigkeit und territorialen Integrität Syriens. Sie seien sich auch einig, dass der seit mehr als sechs Jahren tobende Konflikt in dem Bürgerkriegsland militärisch nicht zu lösen sei, und riefen alle Parteien auf, sich an den UN-Friedensgesprächen in Genf zu beteiligen. Trump und Putin verständigten sich den Angaben aus Moskau zufolge bei einem kurzen Kontakt am Rande des Gipfeltreffens der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft APEC in vietnamesischen Da Nang auf die vorbereitete Erklärung, die auf der Internetseite des Moskauer Präsidialamtes veröffentlicht wurde.

Karte: Syrien (Damaskus) und Israel (Jerusalem)
Karte: Syrien (Damaskus) und Israel (Jerusalem) Quelle: ZDF

Auf Fernsehbildern waren Putin und Trump im offenbar freundschaftlichen Gespräch zu sehen, während sie zu ihren Positionen für das Familienfoto mit den übrigen Staats- und Regierungschefs gingen. Andere Aufnahmen zeigten Trump, wie er am Gipfeltisch auf Putin zutrat und ihm auf den Rücken klopfte. Die beiden Politiker wechselten einige Worte und umarmten sich kurz. Trumps Verhältnis zu Russland gilt als heikel. Mehrere Mitarbeiter seines Wahlkampfteams stehen im Verdacht, im Vorfeld der Wahl mit Russland zusammengearbeitet zu haben. Falls bei den Ermittlungen Beweise gegen Trump selbst entdeckt werden, könnte ihm langfristig eine Amtsenthebung drohen.

Putin nennt Trump zivilisiert und gebildet

Trump sagte auf der nächsten Station seiner Reise in Hanoi, er habe sich in Da Nang zwei oder drei Mal kurz mit Putin unterhalten. Die beiden Politiker hätten ein herzliches Verhältnis, obwohl sie sich nicht sonderlich gut kennen würden. Er habe Putin erneut gefragt, ob sich Russland in die US-Wahl eingemischt habe, und Putin habe dies bestritten. Der russische Präsident fühle sich durch den Vorwurf beleidigt. Die Ermittlungen in den USA seien eine Hürde bei den Bestrebungen, das Verhältnis zu Russland zu verbessern, kritisierte Trump. Putin sagte, er habe in Da Nang einen normalen Dialog mit dem US-Präsidenten gepflegt. Er beschrieb Trump als zivilisiert, gebildet und angenehm im Umgang.

Ein längeres Treffen mit dem US-Präsidenten sei an Terminproblemen beider Seiten und Protokollfragen gescheitert. Die irakische Armee startete unterdessen eine Offensive auf Raua, die letzte Stadt unter der Kontrolle des IS in dem Land. Können die Islamisten Raua nicht verteidigen, hätten sie damit das gesamte Territorium im Irak und Syrien verloren, auf das sich ihr 2014 ausgerufenes Kalifat gründete. Die syrische Armee hatte am Donnerstag den Sieg über den IS verkündet, nachdem sie die letzte größere Stadt unter der Kontrolle der Islamisten nahe der irakischen Grenze eingenommen hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.