Sie sind hier:

Trumps Nuklear-Doktrin - Russland kritisiert US-Strategie

Datum:

Die US-Regierung will die Entwicklung neuer Atomwaffen mit einer geringeren Sprengkraft vorantreiben, weil Moskau eine Bedrohung darstelle. Russland ist empört.

Moskauer Politiker regen sich über die US-Nuklearstrategie auf.
Moskauer Politiker regen sich über die US-Nuklearstrategie auf. Quelle: Christian Charisius/dpa

Moskauer Politiker und Ex-Militärs kritisieren die gegen Russland gerichteten Passagen der neuen US-Nuklear-Doktrin von Präsident Donald Trump. Die Nuklearstrategie sei "unangemessen und aggressiv gegenüber Russland und China", sagte der Sicherheitspolitiker Franz Klinzewitsch.

Washington provoziere einen neuen Rüstungswettlauf, sagte der russische Außenexperte Leonid Sluzki der Agentur Interfax zufolge. Die USA hatten zuvor mitgeteilt, künftig "kleinere Atomwaffen" haben zu wollen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.