Trump Junior verbreitet Aufruf zu Telefon-Terror bei Demokraten

Sie sind hier:

US-Präsidentensohn - Trump Junior verbreitet Aufruf zu Telefon-Terror bei Demokraten

Datum:

"Rufen Sie ununterbrochen an, twittern Sie ihnen": Trump Junior hat Anhänger des Präsidenten per Twitter dazu aufgefordert, Demokraten mit einer Flut von Anrufen zu überziehen.

Donald Trump junior
Donald Trump junior
Quelle: AP

Der Sohn von Donald Trump hat Anhänger des US-Präsidenten aufgerufen, demokratische Kongressabgeordnete mit Anrufen und Tweets zu bombardieren. Auf Twitter veröffentlichte Donald Trump Junior am Samstag eine Reihe von Kurzmitteilungen mit Twitter-Profilen und Telefonnummern von 31 Demokraten, die sein Vater umgehend weiter verbreitete. Diese Demokraten hätten in der Vergangenheit gesagt, dass sie Trump unterstützten, und sie hätten gelogen, schrieb Trump Junior dazu. "Rufen Sie ununterbrochen an, twittern Sie ihnen, sagen Sie ihnen, dass das so nicht weitergeht & Sie sich im Nov daran erinnern werden." In den USA wird im November 2020 gewählt.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Privatnummern veröffentlicht

Bei den veröffentlichten Telefonnummern handelte es sich nicht um Privatnummern, sondern um Büro-Nummern, die auch bei einer Internetsuche zu finden sind. Trump Junior stellte den Aufruf nicht in Zusammenhang mit der für kommende Woche geplanten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über Anklagepunkte für die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Trump.

Der Gedanke liegt allerdings nahe: Einige der aufgelisteten Kongressabgeordneten galten bis vor kurzem als unentschlossen, wie sie abstimmen sollen, oder haben sich Medienberichten zufolge noch nicht entschieden. Allerdings wird erwartet, dass die Demokraten die einfache Mehrheit erreichen. Sie haben 235 von 435 Sitzen, für eine einfache Mehrheit brauchen sie 218 Stimmen. Aufgehalten werden könnte die Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens also nur, wenn sich eine signifikante Zahl von Demokraten dagegen aussprechen würde.

Entscheidung über Verfahren gegen US-Präsident Trump

Der Präsident soll sich wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen des Kongresses, also des US-Parlaments, verantworten. Trump wäre dann der dritte Präsident in der Geschichte der USA, gegen den ein solches Verfahren offiziell eröffnet werden würde. Entschieden werden würde das Verfahren allerdings im Senat, wo Trumps Republikaner die Mehrheit stellen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.