ZDFheute

Trump-Team verklagt "Washington Post"

Sie sind hier:

Wahlkampf 2016 - Trump-Team verklagt "Washington Post"

Datum:

Der "Washington Post" wurde ein "systematisches Muster der Voreingenommenheit" vorgeworfen - Trumps Wahlkampfteam hat die Zeitung nun verklagt.

US-Präsident Trump mit einer Washington Post in der Hand.
Trumps Wahlkampfteam verklagt die Washington Post
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa/Archivbild

Nach der "New York Times" hat das Wahlkampfteam von US-Präsident Donald Trump auch eine Klage gegen die "Washington Post" eingereicht. Die Zeitung habe wissentlich "falsche und verleumderische Aussagen" veröffentlicht, heißt es in der Klageschrift. Die "Washington Post" kündigte an, sich gegen die Vorwürfe verteidigen zu wollen.

Die Klage bezieht sich auf zwei Meinungsbeiträge, in denen es auch um die angebliche Zusammenarbeit zwischen dem Trump-Lager und Russland im Präsidentschaftswahlkampf 2016 ging.

Klage auf Schadenersatz

"Es ist enttäuschend zu sehen, dass das Wahlkampfkomitee des Präsidenten auf diese Art von Taktik zurückgreift", sagte Kris Coratti, Sprecherin der "Washington Post". Man werde sich in dem Fall "energisch verteidigen".

Die Klageschrift liest sich ähnlich wie die gegen die "New York Times", die Trumps Wahlkampfteam vergangene Woche bei einem Gericht in New York eingereicht hatte. Gegen beide Zeitungen wurde auf Schadenersatz in nicht bezifferter Höhe geklagt. Trump geht Medien, die kritisch über ihn berichten, öffentlich teils scharf an. Dass nun auch rechtlich gegen sie vorgegangen wird, ist aber neu.

Archiv: Ein Polizist steht vor dem Gebäude der "New York Times" am 28.06.2018 in New York.

Vorwurf der Verleumdung -
Trump-Team verklagt "New York Times"
 

US-Präsident Trump hat den Begriff "Fake News" wie kaum ein anderer geprägt. Nun geht sein Wahlkampfteam juristisch gegen die "New York Times" vor.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.