Sie sind hier:

Streit um Handelspolitik - Trumps Wirtschaftsberater Cohn geht

Datum:

Der ranghohe Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Gary Cohn, hat seinen Posten aufgegeben. Grund ist der Streit um die Handelspolitik Trumps.

Gary Cohn
Gary Cohn Quelle: reuters

Der oberste Wirtschaftsberater im Weißen Haus, Gary Cohn, ist zurückgetreten. Es sei ihm eine Ehre gewesen, als Leiter des Wirtschaftsberatergremiums in der Regierungszentrale "meinem Land zu dienen", erklärte Cohn in einer knappen Mitteilung. Zu den Hintergründen seiner Entscheidung äußerte er sich nicht.

Cohn war zuvor in einem internen Ringen um den Kurs in der Handelspolitik unterlegen. Er hatte sich gegen die Strafzölle auf Aluminium und Stahl gestemmt, die Präsident Donald Trump in der vergangenen Woche angekündigt hatte.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.