Sie sind hier:

Tschechiens Ministerpräsident - Babis bringt Neuwahl ins Spiel

Datum:

Die Regierung in Tschechien ist derzeit kommissarisch im Amt. Ministerpräsident Babis hatte eine Vertrauensabstimmung verloren. Nun spricht er von Neuwahlen.

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis.
Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis. Quelle: Petr David Josek/AP/dpa

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babis hat erstmals eine Neuwahl ins Gespräch gebracht. Er wolle höchstens bis in den Mai weiter über eine Tolerierung seines Minderheitskabinetts verhandeln, sagte der 63-Jährige der Zeitung "Pravo".

"Aber wenn wir uns nicht einig werden, dann sind vorgezogene Wahlen möglicherweise die einzige Lösung", sagte der Gründer der populistischen Bewegung ANO. Denkbar sei eine Zusammenlegung mit den Senats- und Kommunalwahlen im Herbst.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.