Sie sind hier:

Tuberkulose-Verdacht - Migranten von "Diciotti" in Klinik

Datum:

Kritische Lage auf dem Rettungsschiff "Diciotti": Mehrere Migranten könnten sich mit Tuberkulose infiziert haben und dürfen von Bord. Die anderen müssen warten.

Flüchtlinge an Bord der "Diciotti".
Flüchtlinge an Bord der "Diciotti". Quelle: Orietta Scardino/ANSA/AP/dpa

An Bord des Rettungsschiffs "Diciotti" hat es mehrere Tuberkulose-Verdachtsfälle gegeben. Die Gesundheitsbehörde im Hafen von Catania hat angeordnet, die betroffenen Migranten an Land zu bringen.

Das Schiff der italienischen Küstenwache hatte am 16. August insgesamt 190 Migranten aufgenommen und erst am Montag die Erlaubnis bekommen, in den Hafen von Catania einzufahren. 27 Minderjährige konnten am Mittwochabend von Bord. Die übrigen warten auf grünes Licht aus EU-Staaten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.