Sie sind hier:

Türkei zu Gülen-Bewegung - "Putsch-Drahtzieher in Berlin"

Datum:

Seit dem Putschversuch 2016 wirft Ankara Deutschland vor, Anhängern der Gülen-Bewegung Schutz zu gewähren. Ein "Putschist" soll sich in Berlin verstecken.

Der Taksim-Platz ist Symbol für den Widerstand gegen Erdogan.
Der Taksim-Platz ist Symbol für den Widerstand gegen Erdogan. Quelle: Uygar Onder Simsek/dpa

Vor den Wahlen in der Türkei droht neuer Streit: Die türkische Regierung vermutet einen der Hauptdrahtzieher des gescheiterten Putsches von 2016 in Deutschland, wie Innenminister Süleyman Soylu sagte. Es gebe den "starken Verdacht", dass sich Adil Öksüz in Berlin aufhalte.

Die Türkei fordert seine Auslieferung. Öksüz soll ein Vertrauter des in den USA lebenden Predigers Fethullah Gülen sein. Ankara macht Gülen für den Putschversuch vom Juli 2016 verantwortlich. Gülen weist das zurück.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.