Sie sind hier:

Türkischer Wahlkampf - Maas gegen Deutschland-Auftritte

Datum:

Das deutsch-türkische Verhältnis hat sich nach einem Zwischenhoch inzwischen wieder eingetrübt. Der aufkommende Wahlkampf könnte sein Übriges tun.

Heiko Maas zeigt auch gegenüber der Türkei eine klare Haltung.
Heiko Maas zeigt auch gegenüber der Türkei eine klare Haltung. Quelle: Frank Augstein/AP Pool/dpa

Außenminister Heiko Maas hat bekräftigt, dass die Bundesregierung keine Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsvertreter in Deutschland zulassen werde. "Wir haben eine klare Position, dass drei Monate vor Wahlen, die im Ausland durchgeführt werden, im Inland, in Deutschland kein Wahlkampf stattfindet", sagte er am Rande des G7-Außenministertreffens in Toronto.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hatte vergangene Woche verkündet, dass am 24. Juni Wahlen stattfinden sollen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.