Sie sind hier:

U2-Sänger - Bono verurteilt rechte Gewalt

Datum:

U2 war schon immer eine politische Band, wie sehr konnte man beim jüngsten Konzert in Berlin sehen. Zum Start ihrer Europatour fand Sänger Bono klare Worte.

Zwei Stunden lang verzückte Bono seine Fans in Berlin.
Zwei Stunden lang verzückte Bono seine Fans in Berlin.
Quelle: Paul Zinken/dpa

Der Sänger der irischen Rockband U2 hat die rechten Ausschreitungen in Chemnitz scharf kritisiert. "Solche Leute gehören nicht zu Europa und diesem Land", rief der Sänger beim Konzert in der Berliner Mercedes Benz Arena.

Während der Show der vier Musiker tauchte plötzlich der Slogan #wirsindmehr auf dem Bühnen-Bildschirm auf. Für Montag haben unter dem Hashtag #wirsindmehr unter anderem die Toten Hosen zu einem Konzert nach Chemnitz eingeladen - als Gegenprotest zu den rechten Krawallen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.